*
Logo
blockHeaderEditIcon

Facharztpraxis Bagheri Philippsburg Huttenheim

Slider
blockHeaderEditIcon

Center_Block1
blockHeaderEditIcon

Tuina


Manuelle Therapie aus Fernost

Die Tuina-Therapie kann als das manuelle Behandlungsverfahren der traditionellen chinesischen Medizin bezeichnet werden und ist mit der Chirotherapie und der Osteopathie vergleichbar. Sie kann als Regulationstherapie bei Funktionsstörungen innerer Organe, gynäkologischen Erkrankungen, Funktionsstörungen des Stütz- und Bewegungsapparates und vor allem bei myofaszcialen Schmerz-Syndromen eingesetzt werden.

Diese komplexe manuelle Methode beinhaltet verschiedene Techniken, chiropraktische Manipulationen, Gelenkmobilisation und schnelle Vibrationen.

Das wichtigste Werkzeug des Tuina-Therapeuten sind die Hände. Sie ist eine selbständige Therapieform, ergänzt aber auch oft eine Akupunkturbehandlung und steigert deren Effizienz.


Die Behandlung mit Tuina

Bei der Behandlung mit Tuina werden die Meridiane des Leitbahnsystems, die entsprechenden tendinomuskulären Meridiane, Akupunkturpunkte und weitere Körperpunkte einbezogen.

Die Tuina-Therapie entspannt den erschöpften, angespannten, nervösen und unter Druck stehenden Menschen, denn sie fördert ein umfassendes und tiefgehendes Wohlbefinden. Die Tuina Therapie erfolgt ganz individuell auf den Patienten oder die Patientin abgestimmt.


In meiner Praxis praktiziere ich die Tuina bei den folgenden Gebieten:

  • Rückenschmerzen
  • Nackenschmerzen
  • Schulter- und Armbeschwerden
  • Knie- und Hüftbeschwerde
  • Erkrankungen der Muskeln und Sehnen
  • Kopfschmerzen / Migräne
  • Funktionelle Magen- und Darm-Störungen


Download Flyer

Mobil Igel Tuina
blockHeaderEditIcon

Tuina


Manuelle Therapie aus Fernost

Die Tuina-Therapie kann als das manuelle Behandlungsverfahren der traditionellen chinesischen Medizin bezeichnet werden und ist mit der Chirotherapie und der Osteopathie vergleichbar. Sie kann als Regulationstherapie bei Funktionsstörungen innerer Organe, gynäkologischen Erkrankungen, Funktionsstörungen des Stütz- und Bewegungsapparates und vor allem bei myofaszcialen Schmerz-Syndromen eingesetzt werden.

Diese komplexe manuelle Methode beinhaltet verschiedene Techniken, chiropraktische Manipulationen, Gelenkmobilisation und schnelle Vibrationen.

Das wichtigste Werkzeug des Tuina-Therapeuten sind die Hände. Sie ist eine selbständige Therapieform, ergänzt aber auch oft eine Akupunkturbehandlung und steigert deren Effizienz.


Die Behandlung mit Tuina

Bei der Behandlung mit Tuina werden die Meridiane des Leitbahnsystems, die entsprechenden tendinomuskulären Meridiane, Akupunkturpunkte und weitere Körperpunkte einbezogen.

Die Tuina-Therapie entspannt den erschöpften, angespannten, nervösen und unter Druck stehenden Menschen, denn sie fördert ein umfassendes und tiefgehendes Wohlbefinden. Die Tuina Therapie erfolgt ganz individuell auf den Patienten oder die Patientin abgestimmt.


In meiner Praxis praktiziere ich die Tuina bei den folgenden Gebieten:

  • Rückenschmerzen
  • Nackenschmerzen
  • Schulter- und Armbeschwerden
  • Knie- und Hüftbeschwerde
  • Erkrankungen der Muskeln und Sehnen
  • Kopfschmerzen / Migräne
  • Funktionelle Magen- und Darm-Störungen

Download Flyer

Tuina, Anwendung von Facharztpraxis Bagheri Philippsburg Huttenheim

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail